stefan bressel blog

Icon

hat mehr zu sagen, als nur "software" und all das gibt es hier zu lesen. neue erkenntnisse aus der praxis. für die praxis. einfach hier.

wenn ich tanzen will

dann tanz ich so, wie es mir gefällt. ich allein bestimm die stunde, ich allein wähl die musik.

wahnsinn. jeder kann selbst. allein. oder auch gemeinsam. auch da gibt es tolle lieder im musical elisabeth. und bald ist das vorsingen. meine frau als elisabth. und ich vielleicht als tod…. das wird sicherlich ein riesen spaß. helau.

Advertisements

Einsortiert unter:musical

es einfach tun

das ist häufig die einzige alternative. nicht so viel nachdenken. und einfach machen. ja. auch wenn in deinem kalender gerade etwas anderes steht. dran bleiben. und auch wenn es generell dem anschein nach so nicht gemacht werden sollte. einfach tun.

und so werde ich es morgen auch machen. der eigenen intuition folgen. und dann zufrieden den tag beenden. allen da draußen wünsche ich eine gute nacht.

Einsortiert unter:persönliches

deutschland sucht den superstar

gestern im tv. ein junger kerl ist sich nicht sicher, ob er bei den live auftritten mit dabei sein darf. warum? bei seinem vorsingen baut er immer seine spezielle note ein. ich finde das gut. und die jury findet es auch toll. aber. nur nicht übertreiben. und immer darauf achten, dass das original noch erkennbar ist.

auch ich probe fleissig. das singen. und am besten ist es immer das original als vorlage zu nehmen. und dann eintauchen. insbesondere wenn es so viele varianten des ausdrucks der emotionen gibt. einfach nur traumhaft. the most beautiful sound i ever heard. maria. maria. maria. maria.

Einsortiert unter:musical

mehr als nur eine königin

die hymen von queen. einfach nur klasse. und nun auch hier für euch. bohemian rhapsody. super. einfach genießen. und in einer ruhiger minute mal über den text am anfang des songs sinnieren.

is this the real life? is this just fantasy? caught in a landslide. no escape from reality. open your eyes. look up to the skies and see.

Einsortiert unter:persönliches

geld ist wichtig

doch was hat es aus uns gemacht.

so kann es nicht weiter gehen. doch wie können wir es ändern… kurz nur einige gedanken. das geld einfach sehen. fühlen. schmecken. es einfach nur greifen. es pflücken. wie von einem baum. ein apfel. eine birne. eine nuss. es ist alles da. und wir müssen nicht viel tun. es wird uns gegeben. einfach so. das geld.

Einsortiert unter:persönliches

sinn und unsinn von webinaren

die gestrigen sitzungen mit der quomod software im showroom. ja, es war anstrengend. ja, es hat mir viel spaß gemacht. und es hat eine menge gebracht. danke.

die kommunikation danach. die anmerkungen der teilnehmer sind gold wert. und dafür möchte ich mich bei euch allen bedanken. ihr seit einfach super. danke.

Einsortiert unter:quomod, software

jede zelle meines körpers ist glücklich

jede körperzelle fühlt sich wohl. diese nachricht ist total spannend. denn wenn man so vielen büchern, neuen und auch alten lehren glaubt, dann muss man sich ja nur selbst lieben. und alles wird gut. so einfach ist das. und auch schon sokrates wiederholte immer wieder „wie innen so außen“.

und da ja nun auch bald fasching ist. muss natürlich die variante von mickie krause auch hier erscheinen.

welche variante der gleichen nachricht bei uns wirkt, ist eigentlch ziemlich egal. spaß machen jedenfalls beide.

Einsortiert unter:fasching