stefan bressel blog

Icon

hat mehr zu sagen, als nur "software" und all das gibt es hier zu lesen. neue erkenntnisse aus der praxis. für die praxis. einfach hier.

kreativ sein ist so einfach

und albert einstein. ja. er hat es auch so gemacht. und hatte keinen laptop oder pda. nur die genannte option. stift und papier. doch schauen sie selbst.

die software quomod kann auch hier nur unterstützen. sie daran erinnern. es zu tun. innovativ sein. neue ideen in ihrem unternehmen umsetzen. neue strukturen für eine bessere arbeitswelt. mit dem ziel. gemeinsam den erfolg messen. und feiern.

Advertisements

Einsortiert unter:quomod, software

präsentieren wie heinz erhardt

ja das wäre toll. mit einfachen mitteln seine nachricht verbreiten. mit kleinen gesten. einen rahmen schaffen. denn nicht nur die nachricht ist wichtig. sondern auch die verpackung.

und wie präsentieren sie? standard kann jeder. powerpoint folien. etwas zeigen. umblättern. reden. machen sie doch mal etwas. etwas. das keiner erwartet. zum beispiel. am ende. nicht nur einen. sondern zwei lacher.

Einsortiert unter:persönliches

geboren um liebe zu geben

ja. so dröhnt es in den nächsten tagen aus den lautsprechern der wagen bei den umzügen zu fasching. doch was steckt dahinter? alle menschen singen dieses lied. doch bei genauer betrachtung erkennt man auch auszüge aus dem buch der bücher. der bibel.

denn dort steht geschrieben: über alles zieht an die liebe, die da ist das band der vollkommenheit. kol 3,14. so ist doch der ausdruck in dem bekannten joana lied: du geile sau. du luder. doch nur eine nebenstimme. zwar ziemlich prägnant. na und. joana. dein lächeln ist fordernd und flehend. mit mir all die wege zu gehen. die ein mensch allein nicht findet. und die bibel sagt auch: denn wer da bittet, der empfängt. mat 7,8.

Einsortiert unter:fasching

junge frau in glückseeligkeit

vor dem frauen klo. originalton: oh scheisse, ich muss pieseln. bei dieser ansprache. und auch anderen äußerst liebenswürdig gemeinten anderen dingen. hat sie sich auf meine starke schulter gestüzt. frauen in einer großen schlange. und alle wollen nur das eine. pieseln.

ganz wichtig. immer nur solange trinken. solange es schmeckt. dann aufhören. und später dann eine cola. um 5 ins bett. und um 8 wieder wie eine kerze aufstehen. ja. das war er. mein schmutziger donnerstag.

Einsortiert unter:fasching