stefan bressel blog

Icon

hat mehr zu sagen, als nur "software" und all das gibt es hier zu lesen. neue erkenntnisse aus der praxis. für die praxis. einfach hier.

zwischen den welten

richtig agieren. das herz machen lassen. so einfach ist das manchmal nicht. eine welt. klassik. am sonntag in facebook den anfang von edvard griegs peer gynt suites in ruhe gehört. traumhaft.

und dann kam muerte de aase. ab 4:30. und dann ab 05:20. baff. buff. peng. das hört sich an wie das stück bellaria aus dem musical elisabeth. zurück. nochmal anhören. wieder und wieder. und da war sie meine zweite welt. musical.

dann am dienstag recherchiert. und es gibt sie. die verbindungen. wir müssen uns darauf einlassen. das gehörte. das gesehene. das gefühlte. verbinden. auch ballett und hip hop lässt sich verbinden. es zulassen. und das ergebnis. einfach nur klasse.

und ja die erkenntnis. wir sind alle eins. wir müssn es wollen. es verbinden. und die welten sind garnicht so weit von einander entfernt. und ich tue es. in unterschiedlichen welten mich bewegen. und schrittweise verbinden. kvp auch hier. im privaten. kontinuirlich besser werden. mit herz. mit seele. oder wie es auch swen-william bormann sagen würde „einfach tun“.

http://mentaltrainer1.wordpress.com

achtung. der blog von swen-william ist recht bunt. so wie er halt auch selber ist. passt einfach.

und beenden möchte ich heute mit einem zitat aus der bibel.

ein mensch sieht, was vor augen ist; der herr aber sieht das herz an. // erste buch samuel. 16,7.

leicht abgeändert kann dieses zitat für viele dinge im leben genutzt werden. verbinde es. lebe. just do it.

Advertisements

Einsortiert unter:klassik, kvp, musical, persönliches, wissenschaft